3. März 2018
von Admin
Keine Kommentare

Winter 2017/2018

Unglaublich, wie die Zeit vergeht.

Wir waren im Februar 2018 für eine Woche in Hohen Niendorf, um die neue Saison vorzubereiten. Einige wenige Kleinreparaturen mussten erledigt werden, bevor zu Ostern die ersten Gäste des 2018er Jahres eintreffen.  Einige Wohnungs- Fotos mußten nochmals gemacht werden. Innenraumfotografie ist nicht unbedingt einfach …

Wir hatten uns zum Ende der letzten Saison entschlossen, uns von der bisherigen Vermietagentur zu trennen. Nunmehr können wir die neuen Kontaktdaten bekannt geben:

Zimmer am Meer, Herr Reiner Kukeit und sein Team, werden künftig für alle Fragen unserer Gäste da sein.

Hotline 038293 15507

Web HIER

Und sonst? Der Winter an der Ostsee ist immer wieder großartig, unser Park wunderschön. Einige Eindrücke sind HIER in der Galerie zu finden.

 

10. Januar 2016
von Admin
Keine Kommentare

Winter 2015/2016

Der Winter 2015/2016 liess lange auf sich warten. Am 28. Dezember kamen wir in Hohen Niendorf an. Es war noch reichlich warm. Schnee fiel nicht bis kurz vor der Abreise am 8. Januar. Dafür fielen die Temperaturen. Minus 11 zeigte das Thermoeter an, gefühlt waren es wohl um die 5 Grad kälter. Eisiger Wind blies an der Küste. Nur wenige Spaziergänger machten sich in den ersten Tagen des neuen Jahres 2016 auf den Weg.

Unser Haus war komplett vermietet. Die Heizungsanlage verrichtete bestens ihren Dienst, die Fussböden waren angenehm warm. Alle Gäste konnten ihren Urlaub geniessen. Und wir kauften einen kleinen Vorrat an Meisenknödeln und Futterringen, damit die Vögel im Park gut durch den Winter kommen. Der Hausmeister und Parkpfleger wird sich um sie kümmern.

Ab sofort haben wir einen schnelleren Internetzugang: Magenta Hybrid. Wir haben reichlich 20 MBit/ sec gemessen, für den ländlichen Raum in M-V eine ganz ordentliche Bandbreite. Es reicht für Mail und für Musik- Streaming für alle Gäste. Schliesslich hat man Urlaub …

 

mde

dav

dav

dav

dav

dav… noch liefert Edeka nicht bis Hohen Niendorf. Die Bäckerei Graf aus Rerik schafft das, sodass wir frische Brötchen an jedem Morgen hatten.

… mehr Bilder gibt es in der Dezember- und Januar– Galerie

… auch für uns endet der Urlaub an einem frühen Morgen

8. November 2015
von Admin
Keine Kommentare

Herbst in Hohen Niendorf

Morgennebel verzaubert die Landschaft um den Schloßpark. Das Laub zeigt alle Farbtöne zwischen Gelb und Dunkelbraun. Die Ostsee liegt still.
Die Schatten werden in der Herbstsonne schon am Nachmittag sehr lang.

Das Haus ist angenehm warm. Obwohl eigentlich nicht notwendig, benutzen wir den Kamin und geniessen das prasselnde Feuer.

Wir verbrachten eine wunderschöne Woche zu einer Zeit, die man gemeinhin als Nebensaison  oder gar als absolut ungeeignet für einen Ostseeurlaub abtut.

sdr

dav

dav

… mehr Bilder gibt es in der November- Galerie

23. Juli 2015
von Admin
Keine Kommentare

Wir sind nicht allein …

… im grossen Park

IMGP7266-11 Kopie
… von der benachbarten Weide wurde allabendlich ein Ritual vollzogen- wir boten offenbar ein interessantes Programm auf der Terrasse

IMGP7336 Kopie
… recht keck kamen die Hasen heran

IMGP7375 Kopie
… auf einem Baumstumpf im Park wuchs dieser imposante Pilz heran

 

21. Juli 2015
von Admin
Keine Kommentare

Parkweg heisst die Adresse …

… nicht Parkstrasse, liegt in 18230 Hohen Niendorf und nicht in 18230 Rerik. Weil es wohl noch ein bißchen dauern wird, bis Garmin, TomTom, Google & Co. unseren öffentlichen, gemeindeeigenen Zuweg ordentlich verzeichnet haben, gibt es hier noch eine kleine Hilfe:

Man fahre die zentrale Strasse, die Parkstrasse, durch Hohen Niendorf, bis man das Jagdschloss vor sich sieht und biege dann rechts ab, wenn man genau dieses Bild vor sich hat

IMAG0086-111

… es ist der befestigte Schotterweg, der Parkweg, der zum Haus Ingrid führt, und auch kurz dahinter endet

20. Juli 2015
von Admin
Keine Kommentare

Netter Besuch

… gestern abend konnte ich die Beiden im Dämmerlicht einfangen:

2015-07-20 IMGP7319

Der Park ist nicht nur ein sehenswertes Refugium von seltenen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen, sondern auch gut belebt. Am späten Abend hören wir ein oder manchmal auch zwei Käuzchen. Die beiden Langohren sind derzeit recht selbstsicher unterwegs. Es stört sie ja keiner … Ich habe ein paar Möhrenstücken auf die Wiese gelegt. Vielleicht stehen sie noch einmal besser Pose.

16. Juni 2015
von Admin
Keine Kommentare

Zertifizierung mit 5 Sternen erfolgt

Der Deutsche Tourismus- Verband hat die drei Wohnungen begutachtet und für würdig befunden, das Prädikat  als Fünf- Sterne- Unterkunft zu tragen. Wir freuen uns über diese Anerkennung.

F/P *****
Erstklassige Gesamtausstattung mit exklusivem Komfort. Großzügiges Angebot in herausragender Qualität mit sehr gepflegtem, außergewöhnlichem Gesamteindruck.

Die zusätzliche Zertifizierung unserer Wohnung 3 („Für Fahrer und Fussgänger“) durch das Projekt „Reisen für Alle“ ist beantragt.

30. Mai 2015
von Admin
Keine Kommentare

Ausflug nach Bad Doberan

Wir verbrachten die Pfingsttage mit Freunden in Hohen Niendorf. Einen Ausflugstip haben wir nunmehr:

Radtour, empfehlenswert, gruppen- und familientauglich, weil auch mit einer grösseren Gruppe getestet.

Genauso könnten Sie diesen für sich und Ihre Familie organisieren.

– Ablauf:

11 Uhr Abfahrt ab Haus Ingrid, weiter nach Bastorf. Ab da dem Radweg folgend Richtung Kühlungsborn, kreuzten wir die Molli- Schienen in Kühlungsborn West. bevor wir schliesslich am Parkplatz am Bootshafen ankamen. Wir befuhren weiter den Radweg

Erster Stop war der Imbiss am HP Steilküste.  Genau die richtige Stelle für Fussgänger und Sonntagsfahrer, um einen Radler und einen Blick vom Steilufer aufs Meer zu nehmen.

Der Radweg führte weiter nach Heiligendamm. Nach dem Bahnhof sollte man sich nicht verführen lassen und nach dem Fussgängerüberweg nach links abbiegen. Wir landeten an umfriedeten Grundstücken der Klinik und des Hotels in Heiligendamm und drehten daher eine kleine Ehrenrunde. Deshalb: Bahnhof, kurzes Stück durch den Wald, an der Fussgängerampelkreuzung auf die andere Seite nach rechts wechseln. Da führt der Radweg weiter. An der ersten Kreuzung nach links Richtung Strand abbiegen, ausgewiesen durch Radwegweiser Börgerende.

Am grossen Parkplatz wurden die Räder angeschlossen. Dem Eis im Cafe im letzten Gebäude Richtung Ost folgte ein Spaziergang entlang der wunderschönen weissen Villen, die noch auf eine Sanierung warten müssen. Zurück, fuhren wir wieder bis zur letzten Kreuzung, von da links dem Wegweiser Bad Doberan nach.

In Bad Doberan angekommen, gibt es wunderbar ausgeschilderte Wege zum Münster.

Ankunft am Münster gegen 14:30.

Ostseebike erwartete uns und nahm die Räder wieder in Empfang.

Um 15 Uhr hatten wir eine einstündige Gewölbeführung bestellt. Sehr zu empfehlen!

Zu Fuss ging der Rest der Gruppe zurück in die Altstadt, wo die Stunde bis zur Zugabfahrt 17:45 schnell verging. Wir fuhren mit dem Rad zum Bahnhof und fuhren von da bis zur Endstation Kühlungsborn West zurück. Von da ging es per Auto zum Haus zurück.

– Gut zu wissen

Fahrradanmietung bei Ostseebike: Wir erledigten dies per email im Voraus, da wir einige eBikes benötigten. Die Anlieferung ist im Preis inbegriffen.

Die Kirchgemeinde des Bad Doberaner Münsters kümmert sich um die Führungen. HIER ist mehr zu finden.